Unser Gesundheitswesen auf dem Weg zur Industrialisierung!

Es geht nun auch im Gesundheitswesen um Gewinn und Verlust, anstatt um Mensch und Medizin! Die wohnortnahe Versorgung von kranken Menschen durch freie niedergelassene Ärzte wird durch Bürokratisierung und finanziellen Druck zunehmend gefährdet. Arztsitze werden von Investoren aufgekauft und so genannte MVZ (Medizinische Versorgungszentren) eingerichtet. Es sind Investoren die aus dem Gesundheitsmarkt Kapital schlagen. Der erste Schritt zum Verkauf unseres Gesundheitswesens wird über Klinikübernahmen an Kapitalgesellschaften lanciert. Die Rhön AG hat ihre Wachstumspläne bereits konkretisiert und spricht offen von dem Ziel die ambulanten Versorgung zu übernehmen. Als Patient werden wir dann wohl Ärzten gegenübersitzen die sich mehr für die Profitinteressen der Investoren interessieren müssen, als für uns als Patient. So wird dann Gesundheit zur Ware, der kranke Mensch zum Wertschöpfungsobjekt. Auf dem Weg zur Vermarktung des Gesundheitswesens fürchten Politiker, Lobbyisten und das Management der Investoren nichts mehr als einen Schulterschluss von informierten Bürgern. Gezielte Desinformationen prägen die öffentlichen Medien und Meinungen, über die Ziele der Gesundheitsindustrie, die eigentliche Sachlage bleibt bewusst ungeklärt.

Das große Erwachen kommt nach der Wahl, wenn alle wieder in ihren sicheren Sesseln sitzen…..! Deshalb lassen Sie uns ZUSAMMENSTEHEN und sagen Sie JA zum Bürgerschulterschluss. Übernehmen Sie die Verantwortung für sich, für ihre Kinder und Enkel und zeigen SIE Zivilcourage! Vergessen Sie nie: Wir müssen nicht aufstehen sondern wir KÖNNEN aufstehen und unser NEIN zu dieser Entwicklung sagen. Nutzen wir die Freiheit in dem wir es gemeinsam tun! Nur weil wir diese Freiheit nicht nutzen, sind solche Fehlentwicklungen wie im Gesundheitswesen möglich. Nach dem Motto der Kapitalgesellschaften (genau wie die Banken) ist doch egal, es steht doch keiner auf, also machen wir was wir wollen! Morgen um 13 Uhr im Olympiastadion KÖNNEN wir demonstrieren, wir lassen das, was mit uns im Gesundheitswesen geplant ist nicht zu! Ich zähl auf Sie, weil Sie nicht warten bis es zu spät ist und wissen es geht den Wahnsinn zu stoppen – wir müssen es nur tun!!!

Ihre Renate Hartwig

Meine Artikel und Videos dürfen ganz oder auszugsweise
mit Quellenangabe weiter verbreitet werden.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.