Und weil der Mensch ein Mensch ist …

Jeder einzelne Pflegebedürftige ist kein Werkstück, sondern ein einmaliger Mensch. Natürlich erfordern Krankenhäuser wie Pflegeeinrichtungen aus logistischen Gründen eine gute Organisation. Nimmt die Logistik jedoch überhand, nimmt sie gar den ersten Stellenwert ein, fällt der Mensch als Mensch durchs Raster – und wird zum Fall. Er wird pauschalisiert. Das Wort pauschal passt vielleicht auf Urlaubsreisen, niemals aber auf Menschen in ihrer abhängigen Angewiesenheit auf ärztlich, pflegerische Hilfe. Auch wenn ich noch kein Pflegefall bin, und mit Gottes Hilfe auch keiner werde, denke ich die ganze Zeit an all die Pflegefälle, die als Menschen pauschal abgehandelt werden! Es wird ja nach „Fallpauschale“ vergütet – ein viel sagendes, mit Gift versetztes Wort. Menschliches Mitgefühl, das ist in dieser Art von Umgang mit Menschen schlichtweg gestrichen. Es wird Zeit, dass wir Patienten und Bürger das Aufbegehren jener Ärzte und Pflegekräfte unterstützen, die diese inhumane Abfertigen nicht mehr mitmachen wollen. Es muss einen breite Front der Ablehnung gegen eine Abfertigung nach industriemäßigen Kriterien geben. Das ist gegen die Würde des Menschen!

Wenn Sie für die Würde des Menschen einstehen, wenn Sie mit aufstehen um Mensch und Medizin gegen
Gewinn und Verlust der Heuschreckenmafia zu verteidigen, dann sehen wir uns am Sonntag im Olympiastadion in München um 13 Uhr Beginn der Bürgerprotestolympiade

Ihre Renate Hartwig

Meine Artikel und Videos dürfen ganz oder auszugsweise
mit Quellenangabe weiter verbreitet werden.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.