Aufstehen ist angesagt!

Wann hat die Politik in den letzten Jahren ein Versprechen eingelöst und gehalten? Wie war das mit den Versprechen der letzten Jahre während der verschiedenen Wahlkämpfe?

Und jetzt wieder Versprechungen, keine Fakten, keine Ergebnisse!

Es geht längst um die Zukunft unseres Gesundheitswesens. Aber auch um die Sicherung der Praxen nicht nur für die nächsten zwei bis drei Jahre, bis der Großteil in den Ruhestand gehen kann, sondern auch langfristig für junge Ärzte, die nachkommen und nicht ins Ausland wollen.

Die jungen Ärzte haben mit ihren Ängsten recht. Es handelt sich tatsächlich um arglistige Täuschung aller jungen Ärzte, die ihre Zulassung nach der ersten Gesundheitsreform erhalten haben. Und diese jungen Ärzte sind angetreten als freie niedergelassene Ärzte, haben für die Zulassung und ihre Praxen bezahlt. Die Gesetzgebung der Gesundheitsreform ist aber so angelegt, dass ein existenzielles Überleben als freie niedergelassene Ärzte gar nicht möglich ist. Diese in den Gesetzen versteckten Zielsetzungen (der Kapitalisierung im Gesundheitswesen Tür und Tor zu öffnen) wurden keinem der jungen Ärzte vor ihren Niederlassungen mitgeteilt.

Meine Recherchen ergaben, dass die Förderung zum Beruf des Allgemeinmediziners über Jahrzehnte nicht statt fand. Würde man das Ganze kriminalistisch aufarbeiten und die Motivlage erforschen, ergäbe sich ein Täterprofil a la Gesundheitspolitiker, die diese Gesundheitsreform gezeugt und zugelassen haben, zum Schaden der freien Praxen der niedergelassenen Ärzte und als Folge auch der der Patienten!

Über meinen Aufruf „ Wir für Euch“ ist es gelungen eine Vernetzung junger Mediziner im ganzen Bundesgebiet aufzubauen. Ich organisiere Patientenpatenschaften für junge Ärzte – einer für alle, alle für einen.Jeder der sein Hirn anstrengt kann erkennen wohin die Reise geht. Sobald die jetzige Ärztegeneration altersbedingt wegbricht – verwaisen die Praxen. So entstehen Versorgungslücken der Bevölkerung und nun wird sichtbar weshalb die Gesetze so sind wie sie sind, sie wurden gezielt gemacht – die Sieger sind die Lobbyisten deren Ziel die Übernahme des gesamten Gesundheitsmarktes ist.

So wurde über Gesetze ein Ärztemangel erzeugt über den die MVZ’s  – medizinische Versorgungszentren – als Rettung für die medizinische Versorgung der Bevölkerung verkauft wird!   Schon heute kreist der Spruch in informierten Kreisen: MVZ in der Hand von Kapitalgesellschaften sind „ Mediziner Vernichtungszentren“!

Lassen Sie uns am kommenden Sonntag gemeinsam NEIN zu diesen Entwicklungen sagen, kommen Sie ins Olympiastadion und zeigen Sie Zivilcourage!

Ihre Renate Hartwig

Meine Artikel und Videos dürfen ganz oder auszugsweise
mit Quellenangabe weiter verbreitet werden.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.