Wir sind als Beitragszahler im Visier der Monopolyinvestoren!!

Wer die Entwicklung aufgrund der Gesundheitsreform hinterfragt, erkennt, dass die Kassen zu Unternehmen werden, die etwas produzieren, Produkte generieren und sich dadurch profilieren. Die Kassen machen mit, sie tun so, als wären sie die Gesundmacher, sie erfinden eine Fülle von Pseudoprodukten, sprechen von ihrem Leistungsspektrum, inszenieren sich als Gesundheitskasse, heuern Legionen von Beratern an und das verschlingt Geld ohne Ende. Unser Geld!

Deshalb wird eine der Kernfragen am 13. September 2009 im Olympiastadion sein: Wo bleibt unser Geld? Die 167 Milliarden, die wir jährlich als Beitragszahler einzahlen? Jeder erzählt uns, es langt nicht! Dagegen steht ein Heer von Heuschreckeninvestoren, die den Umbau unseres Gesundheitswesens vorantreiben, weil sie genau an dieses Geld, unser Geld, wollen! Klingt wie ein Widerspruch, ist aber keiner. Denn das Projekt, das im Hintergrund läuft, heißt: Macht die Braut schön! Die Kassen, oder das, was von ihnen nach dem eventuell bald anstehenden Kasseninsolvenzen übrig bleibt (immerhin hat die Politik dafür gesorgt, dass es inzwischen ein Insolvenzgesetz für Krankenkassen gibt), sollen sich als verkäufliche Einheiten präsentieren. Eine Kasse von 1992 hätten sie niemandem verkaufen können. Aber im Jahr 2008 wackelt die Braut schon anders mit ihrem Hintern. Zu deutsch: Sie sollen verscherbelt werden, genau wie die UMTS-Lizenzen, die Bundesbahn oder die Post……!

Dies ist einer der vielen Gründe, warum die Bürgerprotestolympiade am 13.09.2009 im Olympiazentrum in München stattfindet!

Ihre Renate Hartwig

Meine Artikel und Videos dürfen ganz oder auszugsweise
mit Quellenangabe weiter verbreitet werden.

Eine Antwort zu “Wir sind als Beitragszahler im Visier der Monopolyinvestoren!!”

  1. Pett sagt:

    Everything dynamic and very positively! :)

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.